Website > Startseite

News

30. Mai 2018:

Neue Termine von Luthergemeinde und Erwachsenenbildung

Heiße Quellen.jpg

©FL

Liebe Freundinnen und Freunde der Evangelischen Erwachsenenbildung
und der Evangelischen Luthergemeinde Baden-Baden,

Schauen Sie mal in den Spiegel!
Zum nächsten Spiegelgespräch laden das Theater Baden-Baden und die Evang. Erwachsenenbildung ein:

Am Freitag, dem 8. Juni

zu „Biedermann und die Brandstifter“ (um ca. 22.30 Uhr, im Anschluss an die Aufführung, die um 20 Uhr beginnt – die Eintrittskarte für die Aufführung berichtigt zur Teilnahme am Spiegelgespräch)
Theater – das sind die Bretter, die die Welt … deuten.
In Mimik und Spiel, in Wort und (Bühnen)Bild kommen Grundfragen des Menschlichen zum Ausdruck und ins Gespräch.
Bei den „Spiegelgesprächen“ im Spiegelfoyer des Theaters wird das Gespräch, das ein Theaterstück eröffnet, aufgegriffen.
Im Spiegel der dramatischen Dichtung wird in dieser Spielzeit die Frage aufgegriffen, wer wir seien oder was ein „Wir“ ist.

Das Theater und die Theologie verbindet, dass sie von Texten her leben.
Texte werden aufgegriffen und mit ihnen werden Gott, Welt und Mensch gedeutet.
Es gilt zu verstehen, und Verständnis wird nur im Dialog erreicht.
Darum veranstalten das Theater Baden-Baden und die Evang. Erwachsenenbildung Baden-Baden die Spiegelgespräche zusammen.
Beteiligt sind jeweils die in Schauspiel, Dramaturgie und Regie eines Stückes Engagierten und theaterbegeisterte Theologinnen und Theologen.
Spiegel-Gespräche in gemütlicher Atmosphäre werden es sein, bei denen auch gerade Ihre Beiträge gefragt sind.
Getränke können ins Spiegelfoyer mitgenommen werden.

-------------------------------------------------------------------------------

Machen Sie sich mal auf den Weg!
Z.B. bei der Studienfahrt zum Oberlin-Museum in Waldersbach/Elsass:
„Dieser wunderliche Seelenhirt und Menschenfreund“ (Rüdiger Safranski). Zu Besuch bei Friedrich Oberlin (Eine Bildungsfahrt ins Steintal, Elsass) 
Mit Fug und mit Recht kann man sagen: Friedrich Oberlin, geboren 1740 in Straßburg, gestorben 1826 in Waldersbach, war eine schillernde Persönlichkeit: frommer Seelsorger – und entschiedener Pfarrherr aber auch, engagierter Pädagoge, zupackender Sozialreformer, überzeugter Verfechter der Ideale der Französischen Revolution, linker Pietist und Spiritist. Viel bewundert und arg gescholten. An ihm schieden und scheiden sich die Geister, welch ein Mensch ...
Aufs Ganze aber, alles in allem genommen: ein Gottesmann und Philanthrop, der sich anschickte, in »seinem« Steintal in den Vogesen, den Himmel auf Erden zu bauen – und der dabei auch gar nicht ohne Erfolg blieb. Georg Büchner in seinem »Lenz« setzte ihm ein literarisches Denkmal.
Die Bildungsfahrt führt zum ganz ausgezeichneten „Musée Oberlin“, wo eine (deutschsprachige) Führung hilft, Oberlins Leben zu erkunden und erstaunliche Entdeckungen zu machen. Geplant ist im Anschluss eine Mahlzeit in der Nähe.   
Leitung: Thomas Weiß, Pfarrer, Erwachsenenbildner    

Am Samstag, dem 9.06.2018, 8.30 Uhr (Treffpunkt zur Abfahrt 8.30 Uhr an der Lutherkirche, Hauptstr. 51, Baden-Baden,

Fahrt mit kleinem Bus, evtl. ergänzt durch Privat-PKWs)
Kosten: 20 €;
Anmeldung erbeten im Pfarramt Luthergemeinde, 07221-97980, luthergemeindebadarcorde.


---------------------------------------------------------------------------------

Denken Sie mal voraus!
Zusammen mit anderen, an Bildung und Kultur Interessierten, bei einem Symposion:
Heiße Quellen. Bildung und Kultur für die offene Stadt. Ein Symposion 
Die 68er-Bewegung hat lautstark den „offenen Diskurs“ in einer “diskursiven“ (also diskussionsfreudigen) Gesellschaft gefordert.
Wie ist es 50 Jahre danach um den Wunsch bestellt, die Menschen und Milieus eines Gemeinwesens seien im guten, respektvollen, herrschaftsfreien Gespräch miteinander?
Zum Symposion sind die Bildungs- und Kulturträger der Stadt Baden-Baden und weitere Interessierte eingeladen, um miteinander zu bewegen, was es wohl braucht, damit unsere Stadt tatsächlich zur „offenen Stadt“ wird, zur „bunten“, „weltoffenen“, „willkommen heißenden“ Stadt mit „menschennaher“ Kultur.        
    
Leitung: Thomas Weiß, Erwachsenenbildner,

am 22.06.2018 (18 bis 21 Uhr)

im St. Kassian-Saal, Kloster Lichtental, Hauptstr. 40, Baden-Baden, Anmeldung gerne bis 12.06.2018 im Pfarramt Luthergemeinde, 07221-97980, luthergemeindebadarcorde.

Ich freue mich darauf, Sie hier oder da zu treffen.

Mit herzlichen Grüßen,
thomas weiß

Bilder des Monats:

Spruch-1k.jpg